Organisation und Struktur des HLRN

Die Grundlage des HLRN ist das im Jahr 2001 geschlossene HLRN Verwaltungsabkommen der Bundesländer Berlin, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Am 14.12.2012 ist das Bundesland Brandenburg einem geänderten HLRN Verwaltungsabkommen beigetreten und damit offizielles Mitglied des HLRN. Das oberste Gremium des HLRN ist der Verwaltungsrat. Er besteht aus je einem Vertreter der Ministerien bzw. Senatsverwaltung jedes Mitgliedslandes. Die Entscheidungen des Verwaltungsrates werden von seinen ständigen Kommissionen, dem Wissenschaftlichen Ausschuss und der Technischen Kommission vorbereitet. Der Wissenschaftliche Ausschuss entscheidet im Wesentlichen über die Zulassung von Projekten und die Vergabe von Betriebsmitteln. Die Technische Kommission unterstützt in technischen Fragen und ist für die HPC-Planung zuständig. Die Zahlung von Entgelten für die Rechnernutzung ist in der Entgeltordnung geregelt. Unterstützung und Beratung der Anwender und Projekte leisten die HLRN-Fachberater des überregionalen Kompetenz-Netzwerks im HLRN.

Die Organisationsstruktur des HLRN:

hlrnorg-2017.05.png Verwaltungsrat Technische Kommission Wissenschaftlicher Ausschuss Operational Sites Fachberatung

Printable | Top of Page | Sitemap                   
 
2001-2017 ©   HLRN Logo   Norddeutscher Verbund für Hoch- und Höchstleistungsrechnen (HLRN).     This site is powered by the TWiki collaboration platform